Ein nicht unerheblicher Teil der Halle war für die Lüftung vorgesehen. Im Untergrund verbarg die Halle begehbare Lüftungskanäle, die Mischkammer, Kammerfilter und die Steuerung. Angesaugt wurde die verbrauchte Luft unterhalb der Tribüne. Angereichert mit Frischluft oder nur umgewälzt wurde die Luft durch Filter und Heizelemente geblasen, um dann wieder in die Halle oder oberhalb der Tribüne ausgeblasen zu werden.

Angesaugt wurde die Frischluft im angrenzenden Gebüsch etwa 20 meter neben der Halle.

Besucherzhler In Homepage